Wenzel, Rudolf - Musikverlag Reinhard Noeske

leer
Logo Musikverlag Reinhard Noeske
Rundlogo Musikverlag Reinhard Noeske
Mitgliedsseite beim Händlerbund
Direkt zum Seiteninhalt

Wenzel, Rudolf

Der Verlag > Unsere Autoren
Rudolf Wenzel
-Biographie-


Rudolf Wenzel wurde am 16.02.1912 in Oberschlesien als Sohn eines Webers geboren. Er wurde Militärmusiker und wirkte als Posaunist.

Von April 1939 bis September 1941 studierte Rudolf Wenzel an der Staatlichen Akademischen Hochschule für Musik in Berlin mit dem Abschluss„Musikmeister“.

Im Krieg wurde er Kriegsgefangener und aus seiner Heimat vertrieben. Nach dem Krieg kam Rudolf Wenzel nach Kiel. In Kiel verdiente er sich seinen Lebensunterhalt mit Musik. So war er als Chorleiter, Posaunist, Repetitor am Theater und Pianist für Gesangsschulen tätig. Dort lernte er seine spätere Ehefrau kennen.

Mitte der 1950er Jahre  gründete Rudolf Wenzel die Bigband „Bert Ruwen“, die lange Jahre die ständige Hauskapelle des „Ballhauses Eichhof“ in Kiel war und namhafte Künstler wie die Kessler Zwillinge oder Lale Andersen begleitete. Daneben war er noch als Privatmusiklehrer und als freier Kapellmeister tätig. Als freier Kapellmeister arbeitete er mit Berufsmusikern zusammen, die er je nach Auftrittsanforderung rekrutierte. So hat er die "Ellerbeker Buttgilde" zum Beispiel mit einer eigens dafür zusammengestellten Kapelle bespielt.

Ein beeindruckendes Foto gibt es von einem Konzert in der damaligen "Ostseehalle" in Kiel mit einem großen Berufsmusiker-Orchester Beethovens 9. Sinfonie aufgeführt hat.

1958 gründete er in Kiel das „Jugendblasorchester Concordia“. Er führte und leitete das Orchester bis 1977 und gab es dann an einen jüngeren Orchesterleiter ab.
In dieser Zeit war er auch Lehrbeauftragter für Blechblasinstrumente an der Pädagogischen Hochschule in Kiel und schuf diverse Arrangements, Kompositionen und Unterrichtsmaterialien.

Nach der Aufgabe von „Concordia“ 1977 bis zu seinem Tod war er immer noch musikalisch aktiv, erteilte Unterricht, spielte Kirchenorgel und leitete einen Posaunenchor.

1982 wurde er mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet.

Rudolf Wenzel verstarb am 02.11.1986 in Kiel.

Folgende Werke sind von ihm:

  • Kieler Regatta
  • Praktische Rhythmusschule

Copyright 2018 by Musikverlag Reinhard Noeske
Zurück zum Seiteninhalt